“Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt zu sehen wünschen”

Jahrestreffen der liberalen Landesstiftungen in Potsdam
KHS

Stiftungsvorsitzender Dr. Wolf-Dieter Zumpfort und Geschäftsführerin Anne Wellingerhof trafen Vertreter der regionalen liberalen Landesstiftungen aus ganz Deutschland beim jährlichen Treffen in Potsdam. Gastgeber war die liberale Bundesstiftung Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Wie können wir noch mehr Menschen von der Idee der Freiheit überzeugen? Was sind die Maßnahmen im Jahr 2016, mit denen wir Bürgerinnen und Bürger ansprechen?

Die Stiftungsvertreter gaben sich überzeugt, dass die Rolle der politischen Stiftungen in den heutigen Zeiten wichtiger denn je sei.

“Wir müssen den Menschen die Krisen in der Welt begreifbar machen”, so Dr. Wolfang Gerhardt, Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung. Das soziokulturelle, freiheitliche Verständnis werde von den im Bundestag vertretenen Parteien nicht immer ausreichend klar kommuniziert. Daher müssten die politischen Stiftungen wieder stärker Werte vermitteln und komplexe Probleme verständlich vermitteln, ohne zu einfache Lösungen zu propagieren.

Die Karl-Hamann-Stiftung wird im Jahr 2016 wieder mit Veranstaltungen zu den Themenbereichen offene Gesellschaft, soziale Marktwirtschaft, Unrechtsaufarbeitung, Bildung sowie Europa und internationale Politik im Land Brandenburg präsent sein.